Teil 2: Der Gürtel der Wahrheit

Lies Epheser 6, 10 – 18a. Heute geht es besonders um die Verse 13 und 14a.

Den Ephesern stand der römische Legionär vor Augen. Die „ganze“ Waffenrüstung  besagt, dass es sich nicht um die damals übliche leichte Bewaffnung handelte (das war Schleuder, Bogen und kleiner Schild), sondern um die Schwerbewaffnung.

Die erste Waffe, die uns hier genannt wird, ist der Gürtel der Wahrheit. Man trug damals im Haus ein Untergewand und zog beim Gehen auf der Straße das Obergewand darüber. Da die langen weiten Kleider die Bewegung  behinderten, galt das Anlegen des Gürtels, der die Kleider zusammenfasste oder auch hoch schürzte, als Zeichen des Aufbruchs.

Die Wahrheit ansehen

Was ist Wahrheit? Die Wahrheit ist eine Person. Jesus sagt von sich selbst: Ich bin die Wahrheit  (Johannes 14,6).

Wenn wir ihn ansehen, das, was er tat am Kreuz, das, was er heute ist als der, dem alle Macht gegeben ist, dann bekommen wir die Wahrheit in den Blick.

  • Diese Wahrheit „anziehen“ heißt Jesus „anziehen“, ihm in unserem Leben Raum geben, damit er Wahrheit in uns aufrichten, ausbreiten und entfalten kann.
  • Es geht auch nicht etwa nur darum, die Wahrheit zu sagen, obwohl das dazu gehört, sondern um transparentes, offenes Leben, in dem Jesus Raum hat (siehe auch Psalm 51, Vers 8).
  • Was würde geschehen, wenn wir den Gürtel der Wahrheit nicht anlegen? Möglicherweise würden wir gar nicht erst aufbrechen, uns gar nicht heranwagen an das, was wir tun sollten. Oder aber es käme uns ständig etwas zwischen die Beine, das uns am Gehen hindert oder uns aufhält. Ohne dieses wahrhaftige, transparente Leben von Jesus in uns sind wir verloren, wenn es hart auf hart kommt. Wir würden dem Bösen nicht widerstehen können, nichts ausrichten und vielleicht nicht einmal auf unseren Füßen bleiben.

Zum Weiterdenken

  1. Richte jetzt deinen Blick auf Jesus und nimm dir ein paar Minuten Zeit, um nachzusinnen über das, was er getan hat und welche Autorität er in deinem Leben hat.
  2. Sprich aus: Ich ziehe die Wahrheit an. Nenne eventuell dabei einige besondere Bereiche in deinem Leben.
  3. Falls nötig, wende dich bewusst von Lüge oder Heuchelei ab.
  4. Danke dem Heiligen Geist, dass er es ist, der dich in alle Wahrheit führen möchte.
  5. Das Anziehen des Gürtels der Wahrheit muss immer wieder getan werden.

Ja, ich möchte das kostenlose E-Book und den Newsletter mit regelmäßigen Impulsen
BITTE TEILEN!
Hat dir der Beitrag gefallen? Dann teile ihn doch mit deinen Freunden!
{social-panel}