Teil 7: Das Schwert des Geistes

Lies Epheser 6, 11 – 18. Heute geht es besonders um die Verse 12, 13 und 17b. 

Lies auch den Hebräerbrief 4, 12

…nehmt das Schwert des Geistes, welches ist das Wort Gottes…

Das Schwert

Das Schwert hatte eine flache, zweischneidige Klinge, steckte in einer Scheide am Gürtel, es wurde an der linken Seite getragen. Es gab besondere Schwerter, wie etwa das von Goliath, welches David später benutzte.

Nachdem wir alle Ausrüstungen zum Schutz und zur Bereitschaft angelegt haben, sollen wir nun das Schwert des Geistes, das Wort Gottes, in die Hand nehmen und kämpfen.

Wogegen?

Lasst uns nicht vergessen: Nicht gegen Menschen oder Umstände, sondern gegen die bösen Mächte in der unsichtbaren Welt, die Menschen beherrschen und davon abhalten wollen, Jesus und sein Heil zu erkennen und in Anspruch zu nehmen.

Ein menschliches Schwert würde hier nicht das Geringste bewirken. Wir brauchen das Schwert des Geistes. Das Schwert, das wir nehmen sollen, gehört bereits jemandem, der es kennt, und der geübt ist, es richtig und wirksam zu gebrauchen, nämlich dem Heiligen Geist. Folglich ist es sehr wichtig, dass wir es nicht nach eigenem Gutdünken anwenden, sondern auf seine Anleitung hören und eng mit ihm zusammenarbeiten.

Dieses Schwert ist das Wort Gottes.

Folgende Eigenschaften werden dem Wort Gottes zugesprochen. Es ist:

  • lebendig, es bringt Leben
  • wirksam, es ist nie kraftlos (siehe auch Lukas 1, Vers 37)
  • schärfer, als jedes zweischneidige Schwert, durchdringend, es erreicht einen Menschen mit klarer, messerscharfer Botschaft bis tief in das Herz hinein
  • ein Richter der Gedanken und Gesinnungen des Herzens, es überführt von Sünde

Reden Gottes

Es gibt mindestens zwei Arten des Redens Gottes:

  1. Das geschriebene Wort
  2. und das vom Geist Gottes eingegebene, prophetische Hineinsprechen in eine spezielle Situation eines Menschen (siehe z.B. 1. Korinther 14, Verse 2, 24 und 39).

Für beides benötigen wir die enge Kooperation mit dem Heiligen Geist.

Zum Weiterdenken

  1. In welcher Situation benötigst du besonders das Reden Gottes?
  2. Nimm heute das Schwert des Geistes, indem du den Heiligen Geist bittest, dir zu sagen, wie du dafür beten sollst.

Ja, ich möchte das kostenlose E-Book und den Newsletter mit regelmäßigen Impulsen
BITTE TEILEN!
Hat dir der Beitrag gefallen? Dann teile ihn doch mit deinen Freunden!
{social-panel}